Peter Baartmans präsentiert die Pianos der YAMAHA CLP-700 Serie – 24.11.

Di. 24.11.20 | jeweils um 14:00, 15:30, 17:00 und 18:30 Uhr

In vier Einzelveranstaltungen präsentiert Peter Baartmans die atemberaubenden Konzertpianos der CLP-700 Serie.

Nachdem die Teilnehmerzahl stark begrenzt ist, gibt es ganze vier Termine unter denen Ihr auswählen könnt:
24.11. | 14:00 Uhr
24.11. | 15:30 Uhr
24.11. | 17:00 Uhr
24.11. | 18:30 Uhr

ACHTUNG: Aufgrund der strengen Teilnehmerbegrenzung ist eine Anmeldung per Mail (office@music-world.de) oder direkt bei uns im Laden erforderlich. Bitte dabei auch die gewünschte Uhrzeit angeben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Peter Baartmans

Mehr als 35 Jahre drückt Peter Baartmans bereits auf die Tasten. Erst spielte er zu Hause, dann bekam er Unterricht in einer Musikschule. Später studierte er Klavier und Kirchenorgel an der Musikhochschule in Tilburg (NL). Dann begann er in Pop-, Big-Bands und Jazz-Combos zu spielen. Damit waren die Grundsteine für seine Musik, eine Mischung aus Klassik, Jazz und Pop und modernem Spiel auf höchstem Niveau, gelegt, die ihn heute auszeichnet.

Seit 1981 ist Baartmans für Yamaha tätig. Er war der erste Vorführer, der aus seinen Produkt-Präsentationen von Keyboards und Digitalpianos Konzertereignisse mit Musik aller Stilrichtungen machte. Dabei versteht er es wie kein Zweiter, sein Publikum auch zwischen den verschiedenen musikalischen Darbietungen mit Witz und Charme zu unterhalten. Seit 1985 macht er mit seinen einzigartigen Präsentationen erfolgreich Konzerttouren um die ganze Welt (Japan, USA, Südamerika, Australien und quer durch Europa). Auf großen internationalen Musikmessen, wie Frankfurt, Los Angeles, Moskau und Sydney, präsentiert er Jahr für Jahr auf seine typisch brillante und virtuose Weise die neuesten Tasteninstrumente aus dem Hause Yamaha, die er auch teilweise in Japan mit entwickelt und programmiert hat. Alle Ideen und Eingebungen für seine eigenen Kompositionen entstehen am “Disklavier”. Seine Art der Präsentation und des Ausdrucks seiner Musik am Klavier ist nach all den Jahren einzigartig und unverwechselbar geworden. Das Klavierspiel ist für ihn Teil seines Lebens. Daran lässt Peter Baartmans keinen Zweifel aufkommen wenn er sagt: “Musik ist nicht nur mein Beruf, Musik ist meine Leidenschaft”. Derzeit nennt er einen Disklavier PRO Flügel DC3M4 PRO sein Eigen.

Von Peter Baartmans sind bisher erschienen: 3 LPs und 8 CDs mit seinen Arrangements und teilweise eigenen Kompositionen. Derzeit zeigt er auf seinen Konzerten Ausschnitte aus seinem letzten Geniestreich: Peter Baartmans – A part of my life.


Die YAMAHA CLP-700 Serie

Ein Höchstmaß an natürlicher Spielbarkeit und eine atemberaubende Sound-Qualität beruhen auf der Erfahrung Yamahas im Bau akustischer Konzertpianos. Bei der CLP-700 Serie wird mit Real Grand Expression 2 ein besonderes Augenmerk auf die Sensitivität des Spielers gelegt. Selbst kleinste Nuancen des Tastenanschlags von der Berührung bis zum Auslösen des Tones werden in eine grenzenlose Klangvielfalt umgewandelt.

Eine weitere Neuerung ist das Grand Expression Modeling, welches auch feinste vom Spieler erzeugte Klangvariationen wie auf einem akustischen Konzertflügel umsetzt. Gemeinsam mit dem weiter entwickeltem Virtual Resonance Modeling (VRM) sorgen diese zwei Technologien für die detaillierte Reproduktion des von akustischen Flügeln bekannten komplexen Zusammenspiels von kleinsten Nuancen. Diese setzen sich zusammen aus dem Tastenanschlag, den Bewegungen von Hämmern, Dämpfern und Pedalen, sowie dem Schwingen der Saiten und der Resonanz des gesamten Klangkörpers. So bietet die neue CLP-700 Serie das grandiose Spielerlebnis eines Konzertflügels und ist zugleich mehr als eine Alternative zu einem akustischen Instrument. Weitere herausragende Features sind, je nach Modell, die im Detail weiter verbesserte GrandTouch™ bzw. die neue GrandTouch-S™ Tastatur. Bei beiden Varianten verfügen die schwarzen und die weißen Tasten über jeweils unterschiedliche Tastenlängen und Drehpunkte. Dies vermittelt ein herausragend authentisches Spielgefühl wie bei einem akustischen Flügel. Darüber hinaus bieten sie eine ausdrucksvolle Kontrolle darüber, den Klang von Pianissimo bis Fortissimo individuell zu formen.

Hervorzuheben sind auch die in einem neuen Verfahren aufgenommenen Samples des exklusiven Yamaha CFX und des Bösendorfer Imperial, sowie das begehrte Binaural Sampling beider Konzertflügel für das Musizieren mit Kopfhörer. Da diese innovative Technologie das räumliche Klanggefühl vermittelt, gar keinen Kopfhörer zu tragen, bleibt langes Musizieren sehr angenehm und das Gehör auch bei hoher Lautstärke geschützt. Darüber hinaus wurden für alle Liebhaber historischer Hammerklavierklänge der neuen CLP-Serie erstmals auch Fortepiano-Klänge aus dem 18. und 19. Jahrhundert hinzugefügt. Auch das Design wurde weiterentwickelt. Bei den Modellen CLP-775 bis CLP-795GP lassen sich jetzt alle Klänge und Funktionen elegant über Touch-Sensoren unterhalb des LCD-Bildschirms anwählen. Die Beleuchtung des Bedienfeldes schaltet sich einige Sekunden nach der Nutzung komplett aus. Das verleiht diesen Top-Modellen das klassische Erscheinungsbild rein akustischer Instrumente.